wczasy nad morzem w domkach Jarosławiec

Datenpolitik

Die vorliegende Datenschutzordnung enthält Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch "Luksusowe Domki Nagara s.c. Natalia Koźllińska i Agnieszka Koźlińska" (weiter als "Administrator" bezeichnet). Der Administrator sorgt für den Schutz der personenbezogenen Daten, die er über die Internetseite sammelt. Machen Sie sich bitte mit unseren Datenschutzbestimmungen vertraut und setzen Sie sich im Zweifelsfall mit uns per E-Mail oder telefonisch in Verbindung (biuro@morzedomek.pl :: Tel. +48 502 620 275).

Administrator der personenbezogenen Daten

Der Administrator Ihrer personenbezogenen Daten ist "Luksusowe Domki Nagara s.c. Natalia Koźllińska i Agnieszka Koźlińska". Adresse der Hauptniederlassung (Zustelladresse): ul. Nadmorska 15, 76-107 Jarosławiec, NIP: 4990679428, REGON: 384105939.

Der Administrator verarbeitet die über die Internetseite erhobenen personenbezogenen Daten im Einklang mit den geltenden Rechtsvorschriften, insbesondere mit der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), im Folgenden "DSGVO" genannt. Personenbezogene Daten.

Personenbezogene Daten

Bei den personenbezogenen Daten handelt es sich um Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person; als identifizierbar gilt eine natürliche Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere mittels Zuordnung durch Identifikatoren wie Vor- und Familiennamen, ID-Nummer, Standortdaten, Online-Identifikator bzw. durch einen oder mehrere besondere Merkmale, die die physische, physiologische, genetische, psychische, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität der natürlichen Person bestimmen.

Datensicherheit

Unter Berücksichtigung der Art, des Umfangs, der Umstände und des Zwecks der Verarbeitung sowie des Risikos einer unterschiedlich wahrscheinlichen und schwerwiegenden Verletzung der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen ergreift der Administrator entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um sicherzustellen und nachweisen zu können, dass die Verarbeitung im Einklang mit dieser Verordnung erfolgt. Diese Maßnahmen werden bei Bedarf überprüft und aktualisiert. Der Administrator ergreift technische Maßnahmen zur Verhinderung des Zugangs und der Modifikation von elektronisch übermittelten personenbezogenen Daten durch Unbefugte, einschließlich der Verwendung einer Verschlüsselung der Verbindung mittels eines SSL-Zertifikats.

Richtlinien zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Administrator unternimmt alles Mögliche, um die Sicherheit und den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten während der Verarbeitung zu gewährleisten. Personenbezogene Daten werden in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten verarbeitet, insbesondere verarbeitet der Administrator personenbezogene Daten gemäß den folgenden Grundsätzen:

  • auf gesetzlicher Grundlage und in Übereinstimmung mit dem Gesetz (Legalität),
  • fair und ehrlich (Grundsatz der Zuverlässigkeit),
  • auf eine für die betroffene Person transparente Art und Weise,
  • für bestimmte Zwecke, Daten werden nicht "auf Vorrat" gesammelt,
  • nicht mehr als nötig (Angemessenheit),
  • mit Sorgfalt für die Richtigkeit der Daten (Korrektheit),
  • nicht länger als nötig (Zeitlichkeit),
  • unter Gewährleistung einer angemessenen Datensicherheit (Sicherheit).

Grundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten gilt:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO - wenn eine Person in den Erhalt kommerzieller Informationen einwilligt,
  • Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO - wenn die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Antrag der betroffenen Person erfolgen,
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO - wenn die Verarbeitung für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Administrator unterliegt,
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO - wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Administrators oder eines Dritten erforderlich ist.

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Der Administrator verarbeitet personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken:

  • zur Erbringung einer Dienstleistung, zur Erfüllung eines Kaufvertrags oder zur Durchführung von Maßnahmen auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss solcher Verträge,
  • für buchhalterische Zwecke, einschließlich der Ausstellung von Rechnungen,
  • für Marketingaktivitäten (Versand von kommerziellen Informationen auf elektronischem Wege),
  • Feststellung, Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen, die vom Administrator oder gegen ihn erhoben werden können.

Der Umfang der Datenverarbeitung

Der Umfang der verarbeiteten personenbezogenen Daten ist wie folgt:

  • für den Zweck im Zusammenhang mit der Erfüllung eines Kaufvertrags und eines Vertrags über die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen oder um auf Wunsch der betroffenen Person vor dem Abschluss der oben genannten Maßnahmen zu ergreifen, ist der Umfang der verarbeiteten Daten: Vorname, Familienname, Firmenname, USt-ID, E-Mail-Adresse, Telefonnummer für den Kontakt, Lieferadressey,
  • für Marketingzwecke ist der Umfang der verarbeiteten Daten: E-Mail-Adresse,
  • zum Zweck der Buchhaltung ist der Umfang der verarbeiteten Daten: Vorname, Familienname, Anschrift, Firmenname, USt-ID,
  • zum Zweck der Feststellung, Geltendmachung oder Verteidigung von Ansprüchen ist der Umfang der verarbeiteten Daten: Vorname, Familienname, Firmenname, USt-ID, E-Mail-Adresse, Telefonnummer für den Kontakt, Lieferadresse.

Bereitstellung von Daten

Die Angabe von Daten ist freiwillig, kann aber in einigen Fällen notwendig sein. Die Notwendigkeit der Bereitstellung von Daten tritt in folgenden Fällen auf:

  • Abschluss von Verträgen mit dem Administrator. Bei Nichtbereitstellung von personenbezogenen Daten, die für den Abschluss und die Erfüllung des Kaufvertrags erforderlich sind, kann der Vertrag nicht abgeschlossen werden. In einer solchen Situation ist die Bereitstellung personenbezogener Daten eine vertragliche Verpflichtung.
  • aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen des Administrators, gilt die Bereitstellung personenbezogener Daten als eine gesetzliche Verpflichtung, die sich aus allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften ergibt, die den Administrator zur Verarbeitung personenbezogener Daten verpflichten. Als eine solche Verpflichtung gilt die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Buchführung. Die Nichtbereitstellung personenbezogener Daten führt zur Nichteinhaltung der oben genannten Verpflichtungen.

Dauer der Speicherung von Daten

Der Administrator speichert personenbezogene Daten für den Zeitraum, der von dem Zweck abhängt, für den die Daten verarbeitet werden. Für die verarbeiteten Daten ist dieser Zeitraum wie folgt:

  • zum Zwecke der Erfüllung eines Kaufvertrages und eines Vertrages über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen werden die Daten für den Zeitraum gespeichert, der für die Erfüllung, die Beendigung oder den Ablauf des auf andere Weise abgeschlossenen Vertrages erforderlich ist,
  • zür Marketingzwecke werden die Daten so lange gespeichert, bis die betroffene Person ihre Einwilligung zur weiteren Verarbeitung ihrer Daten zu diesem Zweck widerruft,
  • zum Zwecke der Buchhaltung werden die Daten für den Zeitraum gespeichert, den das Gesetz dem Administrator vorschreibt, Buchhaltungsunterlagen aufzubewahren (5 Jahre, ab dem Anfang des Jahres nach dem Geschäftsjahr, auf das sich die Daten beziehen),
  • zum Zwecke der Feststellung, Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen, werden die Daten für die Dauer des Bestehens des vom Administrator verfolgten berechtigten Interesses gespeichert, jedoch nicht länger als für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen gegen die betroffene Person, die sich aus der wirtschaftlichen Tätigkeit der verantwortlichen Stelle ergeben.

Empfänger der Daten

Der Administrator der Daten arbeitet mit externen Subjekten zusammen, die dafür Sorge tragen, dass die Internetseite ordnungsgemäß funktioniert. Personenbezogene Daten können an die folgenden Empfänger oder Kategorien von Empfängern weitergegeben werden:

  • Transportunternehmen, die Versand- und Postdienstleistungen erbringen,
  • Betreiber von Zahlungssystemen, die Zahlungsdienstleistungen erbringen,
  • Unternehmen, die Buchhaltungsdienstleistungen erbringen,
  • Unternehmen, die E-Mail-Marketingdienstleistungen erbringen.

Rechte der betroffenen Person

Für den Fall, dass der Administrator Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • das Recht auf Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, das Recht auf Berichtigung, Löschung sowie Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten, das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit,
  • das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, wenn die betroffene Person in die Verarbeitung personenbezogener Daten eingewilligt hat, z.B. um kommerzielle Informationen zu erhalten. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung vor deren Widerruf erfolgten Verarbeitung,
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde - die Person, deren Daten vom Administrator verarbeitet werden, hat das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die geltenden Vorschriften über den Schutz personenbezogener Daten verstößt. Die Aufsichtsbehörde in Polen ist der Präsident des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten..
  • Um die oben genannten Rechte auszuüben, wenden Sie sich bitte an den Administrator, schriftlich an die Adresse: Luksusowe Domki Nagara s.c. Natalia Koźllińska i Agnieszka Koźlińska, ul. Nadmorska 15, 76-107, Jarosławiec oder per E-Mail an die E-Mail-Adresse: biuro@morzedomek.pl

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Server gesendet und auf dem Rechner des Besuchers der Internetseite gespeichert werden (z. B. auf der Festplatte des Computers oder Laptops, je nach dem welches Gerät der Besucher unserer Internetseite verwendet).

Während des Besuchs unserer Internetseite kann der Administrator in Cookies enthaltene Daten zu folgenden Zwecken verarbeiten:

  • Speicherung von Daten aus ausgefüllten Bestellformularen,
  • Anpassung der Inhalte der Internetseite an individuelle Kundenpräferenzen (z.B. in Bezug auf Farben, Schriftgröße, Seitenlayout) und Optimierung der Nutzung der Internetseiten.

Die auf der Internetseite verwendeten Cookies sind weder für den Kunden noch für den von ihm verwendeten Computer/das von ihm verwendete Endgerät schädlich, aus diesem Grund empfehlen wir, ihre Verwendung in den Browsern nicht zu deaktivieren.

Cookies können jederzeit durch Änderung der Einstellungen im Internetbrowser deaktiviert werden, allerdings kann die Deaktivierung von Cookies die ordnungsgemäße Nutzung der Internetseite verhindern.

Wie wäre es mit einem Ferienhaus an der Ostsee?
Tel. +48 502 620 275

wolne noclegi Jarosławiec

All rights reserved © 2020-2021

Luksusowe Domki Nagara s.c.
Natalia Koźlińska i Agnieszka Koźlińska
76-107 Jarosławiec, ul. Nadmorska 15
tel. 59 810 94 22 :: 502 620 275 :: 508 198 335

Steuer ID PL4990679428

>